Image
Menu

Schamanischer Trance Tanz

Trance Tanz

Die wahrscheinlich älteste und direkteste spirituelle Erfahrung der Menschheit.

Anthropologen vermuten, dass der Trance Tanz schon in der Altsteinzeit praktiziert wurde.
In früheren Kulturen tanzte und sang sich das ganze Dorf, die ganze Sippe gemeinsam in Trance. Noch heute wird das bei den indigenen Völkern so praktiziert. Auch bei uns in Europa gab es bis ins Mittelalter den „Veitstanz“, dessen Ursachen als religiöser Wahn oder Folgen eines giftigen Spinnenbisses abgetan wurden. In späterer Folge wurde diese Trance als teuflisch, vom Teufel besessen, von der Kirche verboten. Dieses Dogma finden wir noch heute tief in uns verankert. Die Bewegungen, die wir in Trance machen, sehen für viele sehr befremdend aus. Befremdend aus dem Grund, weil es uns eingetrichtert wurde. Menschen, die ihr Selbst befreien, die sich von alten Strukturen und einzementierten Konditionierungen lösen, sind den dogmatisch herrschenden Systemen ein Dorn im Auge. Ja, sogar gefährlich, denn solche Menschen sind kaum manipulier- und kontrollierbar.

Durch das Bewegen zur Musik (bei mir von in Ritualen erfahrenen Musikern live gespielt!) und verschiedene Atemtechniken erlangen wir Zugang zu unserem Unbewussten. Wir erkennen das immanent Göttliche in uns und verbinden es mit dem großen Spirit. Ekstase entsteht und strömt förmlich durch uns und aus uns heraus. Alleine diese Erfahrung ist sehr heilsam.
Wir schaffen auch Zugang zu unserem Innenleben, unserer inneren Welt: verborgene Emotionen, die nach Auflösung drängen; Muster, die losgelassen werden wollen; alte Konditionierungen, die gehen (sollen). Wir können plötzlich loslassen. Transformation entsteht. Eine oft tiefgreifende Erfahrungen, die wir so nicht erwartet haben.

Noch mehr Wissenswertes über Trance: Was ist Trance?

Wie ist so ein Ritual aufgebaut?

Bei meinen Ritualen wird weder verlangt, schön zu tanzen, noch sich an irgendeine Form halten zu müssen. Ihr bewegt euch in einem geschützten Raum, der absolut ohne Bewertung, ohne Urteil ist. Fühlt euch frei, das zu sein, was ihr wirklich seid. Wir lassen alle Konditionierungen hinter uns. Sind spontan und frei…

Wir nähern uns langsam und sanft der Trance an. Zuerst bewegen wir uns, vielleicht toben wir uns aus und beginnen zu tanzen, jeder in seiner Art und Weise. Lieder aus der ganzen Welt begleiten uns. Bei Übungen zur Musik bauen wir gemeinsam ein Feld auf, das uns im Verlauf des Rituales tragen wird.

So kommen wir zum ersten Hauptteil des Abends: Die Gruppe bildet einen Kreis. In der Mitte tanzt sich immer eine Person abwechselnd in Trance. Mit der Verbindung zum Spirit, dem Schutz des schamanischen Heilfeldes und der Kraft des Gruppenkreises kann sich der/die Tänzer/in innerhalb des Kreises vollkommen sich selbst hingeben und ganz loslassen.

Der abschließende Maskentanz bildet den zweiten Hauptteil: Jeder Teilnehmer legt sich eine Augenbinde an, um äußere Reize zu minimieren und ganz bei sich zu sein. Wir gehen hier mit einer Absicht in die Trance, geben ihr also eine bestimmte Richtung. Wir können uns ganz gezielt Themen ansehen und diese im Tanz lösen sowie Muster, die uns schon lange blockieren, transformieren. Geschützt wirst Du dabei von meinen Assistentinnen und mir. Du bist jederzeit absolut sicher und kannst dich ganz fallen lassen.

Im Anschluss gibt es genügend Raum und Zeit, um das Erlebte zu integrieren und darüber zu reflektieren.

Trance Tanz Rituale finden bei mir mehrmals im Jahr statt.
Die Termine sowie alle organisatorischen Details findest Du hier auf meiner Homepage sowie auf meiner Facebook-Seite.
Möchtest Du über Neuigkeiten per E-Mail informiert werden, kannst Du Dich auf der Startseite gerne zu meinem Newsletter anmelden.

Wenn Du Fragen hast, fühl Dich bitte frei, mich zu kontaktieren.

Alles Liebe
Günter

Image