Die Lehrinhalte der Waldschamanenschule

Modul 1 – 5:

Kosmologie und Schamanismus:
Geschichte, Kosmologie, Schamanentum

Der Heilige Raum:
Das Aufbauen und wieder Schließen eines heiligen Raumes; Funktion und Absicht

Schutz:
Das Aufbauen von eigenen Schutzfeldern; Arbeiten mit dem Klienten ohne dessen Felder und Energien aufzunehmen

Die Extraktion:
Das Erkennen von fremden Energien und die Möglichkeiten, diese zu entfernen

Destruktive Verbindungen:
Zu anderen Menschen erkennen und diese trennen.

Schamanische Reisen:
Reisen für sich selbst und für andere in die anderen Welten, um positive Veränderung herbei zu führen

Reinkarnationsarbeit:
Themen bei der Ursache erkennen und transformieren

Arbeiten mit Seelenverträgen:
Destruktive Muster und Konditionierungen erkennen und aufheben, in lebensbejahende Formen bringen

Seelenrückholung:
Mit dieser Technik werden verlorengegangen Seelenanteile wiedergefunden und wieder Integriert. Auch beschäftigen wir uns mit Seelendiebstahl, Kraftverlust und Kraftdiebstahl.

Divination:
Erfahrung mit dem Göttlichen

Arbeit mit unseren Ahnen:
Lerne unsere Ahnen kennen und tauche in ihr kraftvolles Feld ein.

Arbeit mit Verstorbenen:
Erkenne destruktive Verbindungen zu Verstorbenen und lerne, wie diese gelöst werden können.

Trance:
Lerne die Trance mit allen ihren Aspekten und Möglichkeit kennen. Von bewegter zu hypnotischer Trance.

Emotionale Arbeit:
Der komplette Ausbildungszyklus ist emotionale Arbeit und Selbsterfahrung. Im Speziellen wird es ein Modul geben, in dem wir uns ausschließlich unserem eigenen “emotionalen Wachstum” widmen. Die Arbeitsweisen dazu sind: Reinigung, Schwitzhütte, Trance Tanz, holotropes Atmen, Encounter;

Die Arbeit mit Klienten im Einzelsetting:
Alles Erforderliche über die eigene Haltung, Abholen des Klienten, Übertragungen, Setting, Empathie und Schutz

Modul 6 – 10

Die Rahmentrommel:
Der Bau der eigenen Rahmentrommel und das Erfahren dieser als Verbündete in der Anderswelt, schamanisch Trommeln, schamanischer Gesang

Magische Arbeit:
Was ist Magie? Ich als Magier – als bewusstes, magisches Wesen; Wie funktioniert unser Universum wirklich? Du bist dein eigener Schöfper!

Mythologie:
Das Eintauchen und Kennenlernen meines mythologischen Feldes (Nordisch, Germanisch) und das Erfahren von dessen Kräften und der Umgang damit. Wer bin ich im Kosmos und wo stehe ich? Welchen Platz habe ich?

Eigene Helfer und Verbündete kennenlernen:
Tier- und Pflanzenverbündete, Seelenführer, Himmlische Eltern, Urwesen, Verbündete: Abstrakte und Konkrete (kommt auch schon in den Modulen 1-5 vor)

Die Arbeit mit Gruppen:
Im Zusammenhang mit dem nächsten Punkt „Rituale und Zeremonien begleiten“

Rituale und Zeremonien begleiten:
Aufbau eines Rituales, Warum ein Ritual, Kreis ziehen „Schutz“, Kräfte einladen – Heiliger Raum, mit der Gruppe arbeiten, Transformation erfahren, Störungen in der Gruppe und deren Umgang damit;

Traumzeit:
Die Arbeit mit dem Traum

Pirschen:
Die Arbeit mit der Kraft

Tantra:
Die Arbeit mit dem magischen Tantra (Arbeiten mit der göttlichen Kraft, hat nichts mit bei uns gängigen „Handtuch“-Seminaren zu tun)

Schamanische Seance:
Zeremonie über mehrere Stunden

Hausreinigung:
energetische Reinigung von Häusern und Wohnungen usw.

Flüche:
Erkennen und Aufheben von Flüchen

Die Visionssuche:
Eine Auszeit alleine in der freien Natur. Das Finden deiner Vision, die du in Welt tragen wirst! Schwitzhütte;

Abschlusszeremonie:
Begib dich durch die Kraft des Rituales auf deinen Weg durch das Universum

Genauere Informationen erhältst du sehr gerne bei persönlicher Kontaktaufnahme mit mir.

Bei Interesse melde dich bitte einfach per Email unter guenter.oswald@waldschamane.at oder telefonisch 0676/372 60 32.
Wir werden uns einen Termin für ein persönliches Gespräch ausmachen, um uns kennen zu lernen und die Möglichkeiten eines gemeinsamen Weges abzuklären.

Alles Liebe
Günter