Schamanische Ausbildung

Liebe Leute,
Im letzten Jahr habe ich einige Anfragen bekommen, ob ich nicht eine schamanische Ausbildung anbiete bzw. anbieten will. Nach einigen, sehr fruchtbaren Gesprächen habe ich mich dazu entschlossen, Ende März 2017 mit einem zweijährigen Ausbildungszyklus zu beginnen.
Ziel der Ausbildung und deren Schwerpunkte:
Ich lebe und lehre europäischen Schamanismus, wie er schon in der Jungsteinzeit im erweiterten Donauraum, jetzigen Dunkelsteinerwald, praktiziert wurde. Mythologisch eingebettet in dieses Feld werden die Teilnehmer gefördert, ihre eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und ihren Platz im Kosmos zu finden. Aus dieser Verwurzelung heraus wird Wachstum auf emotionaler, magischer, spiritueller und schamanischer Ebene stattfinden. Mir ist es wichtig, Menschen nicht meinen Weg überzustülpen, sondern wie gesagt deren eigene Entwicklung und deren eigenen Weg zu fördern. Wir werden uns alle Werkzeuge aneignen, die notwendig sind, um Menschen in einem sicheren Rahmen, mit meiner Vorstellung von Moral und Ethik liebe- und kraftvoll sowie empathisch bei deren Heilwerdung zu begleiten. Um dies gewährleisten zu können, wird ein Schwerpunkt der Ausbildung das eigene Heilwerden sein; emotionale Ausbalanciertheit ist für die schamanische, magische Arbeit essentiell! Nach erfolgreichem Absolvieren der Ausbildung haben die Teilnehmer die erforderliche Qualifikation, um mit Klienten im Einzelsetting und in Gruppen schamanisch zu Arbeiten.
Der Zyklus dauert zwei Jahre. In jedem Jahr wird es sechs Module (meist Wochenenden) geben. Zwischen den Modulen werden die Schüler in Peergruppen selbständig das Erlernte üben und sich austauschen. Pro Jahr müssen 10 Std. Einzelselbsterfahrung bei mir absolviert werden.

Ausbildungsthemen sind:

• Schamanische Arbeitsweisen und Techniken:

Die Extraktion: Das Erkennen von fremden, krankmachenden Energien und die Möglichkeiten diese zu entfernen.

Schutz: Das Aufbauen von eigenen Schutzfeldern. Arbeiten mit dem Klienten ohne dessen Felder und Energien aufzunehmen.

Destruktive Verbindungen zu anderen Menschen erkennen und diese trennen.

Der Heilige Raum: Das Aufbauen eines heiligen Raumes und ihn wieder schließen.

Schamanische Reisen: Reisen für sich selbst und für andere in die anderen Welten, um positive Veränderung herbei zu führen.

Divination: Erfahrung mit dem Göttlichen

Seelenrückholung: Mit dieser Technik werden verloren gegangen Seelenanteile wiedergefunden und wieder Integriert. Auch beschäftigen wir uns mit Seelendiebstahl, Kraftverlust und Kraftdiebstahl.

Arbeit mit unseren Ahnen: Lerne unsere Ahnen kennen und tauche in ihr kraftvolles Feld ein.

Arbeit mit Verstorbenen: Erkenne destruktive Verbindungen zu Verstorbenen und wie diese gelöst werden können.

Flüche: Erkennen und Aufheben von Flüchen

Heilende Hände: Erträume Heilung und gib diese durch die Kraft deiner Hände weiter.

Hausreinigung: Die energetische Reinigung von Häusern und Wohnungen usw.

Schamanische Seance: Die Heilzeremonie über mehrere Stunden

Fernheilung: Das Arbeit über weite Distanzen

Trance: Lerne die Trance mit allen ihren Aspekten und Möglichkeit kennen. Von bewegter zu hypnotischer Trance.

Traumzeit: Die Arbeit mit dem Traum

Pirschen: Die Arbeit mit der Kraft

Tantra: Die Arbeit mit dem magischen Tantra (Ist die göttliche Kraft, die sich durch alle Dimensionen zieht. Hat nichts mit „Handtuchtantra“ zu tun)

• Emotionale Arbeit:
Der komplette Ausbildungszyklus ist emotionale Arbeit und Selbsterfahrung. Im Speziellen wird es ein verlängertes Modul geben, in dem wir uns ausschließlich unserem eigenen Heilwerden widmen. Die Arbeitsweisen dazu sind: Reinigung, Schwitzhütte, Trance Tanz, Holotropes atmen, Encounter

• Die Arbeit mit Klienten im Einzelsetting:
Alles Erforderliche über die eigene Haltung, Abholen des Klienten, Übertragungen, Setting, Empathie und Schutz

• Die Arbeit mit Gruppen:
Im Zusammenhang mit dem nächsten Punkt „Rituale und Zeremonien begleiten“

• Rituale und Zeremonien begleiten:
Aufbau eines Rituales, Warum ein Ritual, Kreis ziehen „Schutz“, Kräfte einladen – Heiliger Raum, mit der Gruppe arbeiten, Heilung und Transformation erfahren, Störungen in der Gruppe und deren Umgang damit.

• Mythologie:
Das Eintauchen und Kennenlernen meines mythologischen Feldes (Nordisch, Germanisch) und das Erfahren von dessen Kräften und der Umgang damit. Wer bin ich im Kosmos? Und wo stehe ich? Welchen Platz habe ich!

• Kosmologie und Schamanismus:
Geschichte, die Welt der Schamanen, Kosmologie, Schamanentum

• Magische Arbeit:
Was ist Magie? Ich als Magier – als bewusstes, magisches Wesen; Wie funktioniert unser Universum wirklich? Wie arbeite ich magisch? Schwarze und Weiße Magie, Ethik und Moral

• Eigene Helfer und Verbündete kennenlernen:
Tier- und Pflanzenverbündete, Seelenführer, Himmlische Eltern, Urwesen, Verbündete: Abstrakte und Konkrete

• Die Rahmentrommel:
Der Bau der eigenen Rahmentrommel und das Erfahren dieser als Verbündete in der Anderswelt, Schamanisch Trommeln, Schamanischer Gesang

• Die Visionssuche:
Die Auszeit alleine in der freien Natur, finden deiner Vision/Bestimmung, die du in Welt tragen wirst, Schwitzhütte, Visionssuche;

• Abschlusszeremonie:
Begib dich durch die Kraft des Rituales auf deinen Weg durch das Universum.

Termine für die Module im ersten Ausbildungsjahr:

Modul 1: 31.03.-02.04. 2017
Modul 2: 09.06.-11.06. 2017
Modul 3: 25.08.-27.08. 2017
Modul 4: 17.11.-19.11. 2017
Modul 5: 12.01.-14.01. 2018
Modul 6: 30.03.–01.04. 2018

Beginn der Module ist immer Freitag um 18:00 Uhr / Ende Sonntag ca. 18:00 Uhr.
Die Termine für das zweite Jahr werden spätestens im zweiten Halbjahr 2017 bekanntgegeben.
Der Preis für das erste Jahr beträgt € 2.400.- für die Gruppenarbeit, plus 10 Std. Einzelselbsterfahrung á € 60.- also € 600.-.
Insgesamt € 3.000.-

Im zweiten Jahr haben wir ein Modul mit einen Tag mehr Ausbildung.
Die Kosten betragen € 2.600.- für die Gruppenarbeit, plus 10 Std. Einzelselbsterfahrung á € 65.- also € 650.-.
Insgesamt € 3.250.-

Bei Anmeldung für das erste Ausbildungsjahr sind € 2.400.- anzuzahlen. Die Einzelsitzungen werden nach den beanspruchten Terminen beglichen.
Vor Beginn des zweiten Ausbildungsjahres ist die Gebühr von € 2.600.- fällig. Die restlichen Kosten sind dann ebenso wie im ersten Jahr zu begleichen.

Bei sofortiger Bezahlung der gesamten Ausbildungskosten von € 6.250.- für beide Jahre werden 10% Rabatt nachgelassen.

Es gibt auch die Möglichkeit einer Ratenzahlung, die wir individuell, je nach Möglichkeit gestalten können. Wir werden sicher eine Lösung finden.

Im Preis nicht enthalten sind eventuelle Materialkosten (z.B. Häute und Rahmen für den Trommelbau oder die Kosten für das Brennholz) bzw. Kosten für Nächtigung und Verpflegung oder mögliche Kosten für Seminarräumlichkeiten usw.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, für eine geringe Gebühr von € 40.- pro Modul im Seminarhaus zu wohnen und zu kochen.
Die Ausbildung findet in Kuffern statt. Hier haben wir eine perfekte Infrastruktur, die keine Mehrkosten schafft.

Ausbildungsplätze: 6-8

Bei Interesse melde dich bitte einfach per Email unter guenter.oswald@waldschamane.at
oder telefonisch: 0676/372 60 32. Wir werden uns einen Termin für ein persönliches Gespräch ausmachen, um uns kennen zu lernen und die Möglichkeiten eines gemeinsamen Weges abzuklären.

Alles Liebe
Günter